Wer kann zu mir kommen?

 

Sie können zu mir kommen, wenn Sie 16 Jahre oder älter sind.

 

Sie können allein zu mir kommen.

 

Sie können auch als Paar zu mir kommen.

 

Ganz wichtig ist:

 

Sie kommen zu mir, weil Sie sich das so wünschen.

Sie möchten selbst darüber sprechen, was Sie traurig, ängstlich oder unglücklich macht.

 

 

Wie lernen wir uns kennen?

 

Sie rufen mich an oder schreiben mir eine E-Mail.

 

Wir suchen uns einen Tag aus, an dem wir uns das erste Mal treffen. Sie kommen dann zu mir.

 

Wir sprechen im ersten Treffen darüber, was für eine Beratung oder Therapie alles wichtig ist.

 

Sie sagen mir, was Ihnen wichtig ist.

 

Ich sage Ihnen, was mir wichtig ist.

 

Wir sprechen 50 Minuten miteinander. Das ist fast eine ganze Stunde.

 

Danach können Sie sich in Ruhe überlegen, ob Sie mit mir zusammen an Ihren Problemen arbeiten möchten.

 

 

Was passiert danach?

 

Wenn Sie gern weiter zu mir kommen möchten, gebe ich Ihnen einen Vertrag.

 

Das ist ein Brief, in dem genau drin steht, was wir miteinander abgesprochen haben.

 

In dem Vertrag steht zum Beispiel drin, wie oft wir uns treffen.

 

In dem Vertrag steht auch, was Sie für die Gespräche bezahlen müssen.

 

Sie unterschreiben den Vertrag.

 

Wenn Sie einen Betreuer haben, unterschreibt auch der Betreuer den Vertrag.

 

Dann geben Sie mir den Vertrag zurück.

 

 

Was kosten die Gespräche?

 

Für die Beratung oder Therapie, die Sie bei mir machen, müssen Sie Geld bezahlen. Wenn Sie eine extra Versicherung haben, übernimmt diese manchmal einen Teil des Geldes. Diese Versicherungen heißen "private Krankenzusatzversicherungen".

 

Ein Treffen kostet zwischen 55 Euro und 75 Euro.

 

Menschen, die nicht so viel Geld haben, können mir das sagen.

 

Dann überlegen wir gemeinsam, wie viel Sie für ein Gespräch bezahlen können.